HOME

Tipp: Fahrradausflug zum Bierschmaus im Brauhaus

Rund ein Jahrhundert lang gab es in Hilfarth kein selbst gebrautes Bier mehr. Das hat sich jetzt geändert: Wilhelm Fell stellt in seinem Brauhaus das "Hilfarther Hell" her, ein Bier mit 11,5% Stammwürze, das zu 100 Prozent nach dem Reinheitsgebot produziert wird.

Wilhelm Fell

"Ich habe eigentlich immer schon gern Bier getrunken, vor allem Alt", nennt Wilhelm Fell die Ur-Motivation, Hobby-Brauer zu werden, dazu dann die Neugier, wie diese Gerstenkaltschale hergestellt wird. "Meine ersten Versuche waren Zumutungen, aber heute kann man das 'Hilfarther' trinken, oder?", deutet der brauende Korbmachermeister Entwicklung an. Die Verkoster bestätigen: Das mit Wiener Malz gebraute Getränk lädt die Zunge zum Wiener Walzer. [Quelle: Rheinische Post, Auszug, 04.08.2011]